deutsche gesellschaft für  kinder -und jugendlichenpsychotherapie  und familientherapie - Vorstand - Präsidium

Vorstand - Präsidium

Der Vorstand - In der Satzung ist festgelegt:

  1. Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus dem ersten (Präsident), zweiten (1. Vizepräsident) und dem dritten Vorstandsmitglied (2. Vizepräsident). Weitere Vorstandsmitglieder als erweiterter Vorstand im Sinne von § 26 BGB sind der vierte und der fünfte Vorstand (AusbildungsteilnehmerIn). Die Vorstandsmitglieder werden mit Ausnahme des Ausbildungsteilnehmers auf die Dauer von fünf Jahren gewählt. Mindestens zwei Mitglieder des Gesamtvorstands müssen weiblichen Geschlechts sein.
     
  2. Bei der Wahl ist darauf zu achten, dass das erste oder zweite Vorstandsmitglied analytische und tiefenpsychologische Psychotherapie repräsentiert. Wenn das erste Vorstandsmitglied analytische und tiefenpsychologische Psychotherapie repräsentiert, vertritt das zweite die kognitiv-behaviorale Psychotherapie und umgekehrt. Das dritte und vierte Vorstandsmitglied müssen keine bestimmte Psychotherapie-Orientierung (Vertiefungsverfahren im Sinne des Psychotherapeutengesetzes) vertreten bzw. repräsentieren. Ein Ausbildungsteilnehmer ist fünfter Vorstand. Ein Ausbildungsteilnehmer kann noch ein Jahr lang nach seiner Approbation im Amt bleiben. Auf der nächsten Mitgliederversammlung nach seiner/ihrer Approbation findet eine Nachwahl statt. Auch andere ausgeschiedene Vorstandsmitglieder werden auf der nächsten Mitgliederversammlung nachgewählt. Deren Amtszeit endet mit dem Ende der regulären Wahlperiode.
     
  3. Alle Vorstandsmitglieder mit Ausnahme des Ausbildungsteilnehmers müssen in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie approbiert sein.

Bei der Gründungsversammlung am 21.7. wurden die drei Vorstandsmitglieder gewählt:

 

Präsident ist Dr. Alfred Walter: Approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. , Gruppenanalytiker, analytischer Paar- und Familientherapeut. Praxis in Augsburg. Ausbildungsleiter psychoanalytische und tiefenpsychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie CIP München. Ausbildungsleiter Paar- und Familientherapie Gesellschaft für analytische Gruppendynamik e. V. München. Lehrauftrag an der Universität Augsburg. Schwerpunkte: Neuere Entwicklungen der Konzeptualisierung der therapeutischen Beziehung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, psychoanalytische Psychotraumatologie.

 

1. Vizepräsident ist Prof. Dr. Dr. Serge Sulz: Approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychologischer Psychotherapeut, Facharzt für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie - Psychoanalyse. Honorarprofessor am Lehrstuhl für Sozial- und Gesundheitspädagogik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für Grundlagen der Verhaltensmedizin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie für pädagogische Berufe. Bis 2012 Leiter der CIP-Akademie München. Feeling-Seen Therapeut und Supervisor (Familientherapie nach PBSP).

 

2. Vizepräsident ist Florian Sedlacek: Approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Diplom-Sozialpädagoge.Angestellt an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychosomatik, Tagklinik für Jugendliche der Technischen Universität München. Mitarbeiter der Projektgruppe Strategische Jugendtherapie im EUPEHS-Forschungsinstitut.

 

 

von links Prof. Serge Sulz (1. Vizepräsident), Dr. Alfred Walter (Präsident), Florian Sedlacek (2. Vizepräsident)